Home Ernährung 5 Möglichkeiten, wie Kamillentee Ihrer Gesundheit zugute kommt

5 Möglichkeiten, wie Kamillentee Ihrer Gesundheit zugute kommt

Kamillentee ist ein beliebtes Getränk, das auch verschiedene gesundheitliche Vorteile bietet.

Kamille ist ein Kraut, das aus den gänseblümchenähnlichen Blüten der Pflanzenfamilie Asteraceae stammt. Es wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel gegen verschiedene Gesundheitsprobleme konsumiert.

Für die Zubereitung von Kamillentee werden die Blüten getrocknet und anschließend mit heißem Wasser aufgegossen.

Viele Menschen genießen Kamillentee als koffeinfreie Alternative zu schwarzem oder grünem Tee und wegen seines erdigen, leicht süßlichen Geschmacks.

Darüber hinaus ist Kamillentee reich an Antioxidantien, die bei der Verringerung des Risikos verschiedener Krankheiten, darunter Herzerkrankungen und Krebs, eine Rolle spielen können.

Kamille hat auch Eigenschaften, die den Schlaf und die Verdauung fördern können.

In diesem Artikel werden fünf potenzielle gesundheitliche Vorteile des Trinkens von Kamillentee erläutert.

1. Kann die Schlafqualität verbessern

Das à la CamomillePartager sur Pinterest

Kamille hat einzigartige Eigenschaften, die Ihre Schlafqualität verbessern können.

Es enthält Apigenin, ein Antioxidans, das an bestimmte Rezeptoren in Ihrem Gehirn bindet, was die Schläfrigkeit fördern und Schlaflosigkeit oder chronische Schlafstörungen reduzieren kann (1, 2).

In einer Studie berichteten postpartale Frauen, die zwei Wochen lang Kamillentee tranken, über eine bessere Schlafqualität im Vergleich zu einer Gruppe, die keinen Kamillentee trank. Sie hatten auch weniger Symptome einer Depression, die oft mit Schlafproblemen verbunden waren (3).

Eine andere Studie zeigte, dass Menschen, die 270 Tage lang zweimal täglich 28 mg Kamillenextrakt konsumierten, ein Drittel weniger nächtliches Aufwachen hatten und 1 Minuten schneller einschliefen als diejenigen, die es nicht konsumierten (3).

Diese Ergebnisse sind vielversprechend, es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um das Ausmaß der Auswirkungen von Kamillentee auf den Schlaf zu bestimmen. Dennoch ist es auf jeden Fall einen Versuch wert, vor dem Schlafengehen Kamillentee zu trinken, wenn Sie Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen haben.

Zusammenfassung: Kamille enthält Antioxidantien, die Schläfrigkeit fördern können. Das Trinken von Kamillentee verbessert nachweislich die Schlafqualität.

2. Kann die Verdauungsgesundheit fördern

Eine gute Verdauung ist äußerst wichtig für Ihre allgemeine Gesundheit.

Begrenzte Beweise deuten darauf hin, dass Kamille eine bessere Verdauung fördern kann, indem sie das Risiko bestimmter Magen-Darm-Erkrankungen verringert.

Einige Studien haben gezeigt, dass Kamillenextrakt bei Mäusen vor Durchfall schützen kann. Dies wird auf seine entzündungshemmenden Eigenschaften zurückgeführt (5, 6).

Eine andere Studie an Ratten ergab, dass Kamille bei der Vorbeugung von Magengeschwüren hilfreich ist, da sie den Säuregehalt des Magens reduzieren und das Wachstum von Bakterien hemmen kann, die zur Entstehung von Magengeschwüren beitragen (7).

Trotz dieser Erkenntnisse sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich, um die Rolle der Kamille bei der Verdauung zu bestätigen.

Dennoch gibt es viele anekdotische Behauptungen, dass das Trinken von Kamillentee den Magen beruhigt. Traditionell wird es zur Behandlung verschiedener Verdauungsbeschwerden eingesetzt, darunter Übelkeit und Blähungen (1).

Zusammenfassung: Kamille kann möglicherweise aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung vor Durchfall, Magengeschwüren, Übelkeit und Blähungen schützen.

3. Kann vor bestimmten Krebsarten schützen

Die im Kamillentee enthaltenen Antioxidantien werden mit einer geringeren Inzidenz bestimmter Krebsarten in Verbindung gebracht.

Kamille enthält das Antioxidans Apigenin. In Reagenzglasstudien wurde gezeigt, dass Apigenin Krebszellen bekämpft, insbesondere solche der Brust, des Verdauungstrakts, der Haut, der Prostata und der Gebärmutter (8, 9, 10).

Darüber hinaus ergab eine Studie mit 537 Personen, dass Menschen, die zwei- bis sechsmal pro Woche Kamillentee tranken, ein deutlich geringeres Risiko hatten, an Schilddrüsenkrebs zu erkranken, als diejenigen, die ihn nicht tranken (2).

Diese Ergebnisse sind vielversprechend, es bedarf jedoch weiterer hochwertiger Humanforschung, um eine Schlussfolgerung hinsichtlich der Rolle von Kamillentee bei der Krebsprävention zu ziehen.

Zusammenfassung: Kamille enthält das Antioxidans Apigenin, das helfen kann, Entzündungen zu lindern und das Risiko für die Entwicklung verschiedener Krebsarten zu verringern.

4. Kann der Blutzuckerkontrolle zugute kommen

Das Trinken von Kamillentee kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken.

Seine entzündungshemmenden Eigenschaften können eine Schädigung der Zellen in Ihrer Bauchspeicheldrüse verhindern, die bei chronisch hohem Blutzuckerspiegel auftritt (1).

Die Gesundheit Ihrer Bauchspeicheldrüse ist äußerst wichtig, da sie Insulin produziert, das Hormon, das für die Entfernung von Zucker aus Ihrem Blut verantwortlich ist (1).

In einer Studie mit 64 Menschen mit Diabetes hatten Menschen, die acht Wochen lang täglich Kamillentee zu ihren Mahlzeiten konsumierten, einen deutlich niedrigeren durchschnittlichen Blutzuckerspiegel als Menschen, die Wasser tranken (12).

Darüber hinaus deuten mehrere Tierstudien darauf hin, dass Kamillentee den Nüchternblutzuckerspiegel erheblich senken kann und dass er auch dazu beitragen kann, Blutzuckerspitzen nach dem Essen vorzubeugen (13, 14, 15).

Die meisten Beweise für die Rolle von Kamillentee bei der Blutzuckerkontrolle basieren auf Ergebnissen aus Tierversuchen. Dennoch sind die Ergebnisse vielversprechend (16).

Zusammenfassung: Die entzündungshemmende Wirkung von Kamillentee kann die Blutzuckerkontrolle unterstützen, insbesondere wenn er zu einer Mahlzeit eingenommen wird.

5. Kann die Herzgesundheit verbessern

Kamille ist reich an Flavonen, einer Klasse von Antioxidantien.

Flavone wurden auf ihr Potenzial zur Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels untersucht, die wichtige Indikatoren für das Risiko von Herzerkrankungen sind (17, 18).

Eine Studie mit 64 Diabetikern zeigte, dass diejenigen, die Kamillentee zu den Mahlzeiten tranken, ihren Gesamtcholesterin-, Triglycerid- und „schlechten“ LDL-Cholesterinspiegel im Vergleich zu denen, die Wasser tranken, deutlich verbesserten (12).

Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die Rolle von Kamillentee bei der Förderung der Herz-Kreislauf-Gesundheit zu bestätigen, aber es war sicherlich nicht schädlich, ihn in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Zusammenfassung: Kamille ist eine ausgezeichnete Quelle für Flavon-Antioxidantien, die möglicherweise zur Verbesserung der Herzgesundheit beitragen.

Weitere potenzielle gesundheitliche Vorteile

Die folgenden gesundheitlichen Vorteile von Kamillentee sind meist anekdotisch und werden nicht durch wissenschaftliche Forschung gestützt:

  • Stärkt die Immungesundheit: Kamille wird oft als Vorbeugungs- und Behandlungsstrategie für Erkältungen angepriesen, es fehlen jedoch Belege. Es soll auch bei Halsschmerzen lindernd wirken (1).
  • Lindert Angstzustände und Depressionen: Es gibt Hinweise darauf, dass Kamille die Schwere von Angstzuständen und Depressionen lindern kann, dies ist jedoch in erster Linie auf ihre Verwendung in der Aromatherapie oder als Nahrungsergänzungsmittel zurückzuführen (1, 6, 19, 20).
  • Verbessert die Hautgesundheit: Es wurde berichtet, dass das Auftragen von Kamille auf die Haut über kosmetische Produkte wie Lotionen, Augencremes und Seife feuchtigkeitsspendend und hilfreich bei der Reduzierung von Hautentzündungen sein könnte (6, 21, 22).
  • Verhindert Knochenschwund: Einige behaupten, dass Kamillentee eine Rolle bei der Vorbeugung von Knochenschwund spielen könnte, der zu Erkrankungen wie Osteoporose führen kann. Die Belege dafür sind jedoch schwach (1).

Auch wenn es für diese gesundheitsbezogenen Angaben an Beweisen mangelt, heißt das nicht, dass sie falsch sind. Sie wurden einfach noch nicht untersucht und werden es möglicherweise in Zukunft sein.

Zusammenfassung: Derzeit gibt es keine eindeutigen Beweise dafür, dass das Trinken von Kamillentee das Immunsystem sowie die Knochen- und Hautgesundheit verbessert. Darüber hinaus mangelt es an Forschung zu seiner Rolle bei Angstzuständen und Depressionen.

Nebenwirkungen von Kamillentee

Für die meisten Menschen ist das Trinken von Kamillentee im Allgemeinen unbedenklich.

Es wurde über Kamillenallergien berichtet, die am wahrscheinlichsten bei Menschen auftreten, die gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler wie Ambrosia und Chrysanthemen allergisch sind (1).

Darüber hinaus können Kosmetikprodukte, die Kamille enthalten, bei direktem Kontakt mit den Augen Reizungen hervorrufen. Dies kann zu einer Konjunktivitis führen, einer Entzündung der Augenschleimhaut (1).

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Sicherheit des Trinkens von Kamillentee bei kleinen Kindern, schwangeren oder stillenden Frauen sowie Menschen mit Leber- oder Nierenerkrankungen nicht nachgewiesen wurde.

Es wurden jedoch keine lebensbedrohlichen Nebenwirkungen oder Toxizitäten durch den Konsum von Kamillentee gemeldet.

Zusammenfassung: Obwohl einige Menschen möglicherweise allergisch auf Kamille reagieren, ist das Trinken für die meisten Menschen unbedenklich. Negative Nebenwirkungen sind äußerst selten.

Das Endergebnis

Kamille ist ein gesundes Getränk.

Es ist reich an starken Antioxidantien, die verschiedene gesundheitliche Vorteile haben können, darunter die Verringerung des Risikos für Krebs und Herzerkrankungen.

Obwohl die Forschung zu Kamillentee vielversprechend ist, gibt es einfach nicht genügend Studien, um Schlussfolgerungen zu seinen gesundheitlichen Auswirkungen zu ziehen.

Viele Studien zu Kamillentee wurden an Tieren und Reagenzgläsern durchgeführt, und die Ergebnisse können nicht auf den Menschen übertragen werden.

Nichtsdestotrotz ist Kamille sehr gesund zu trinken und wird von vielen Menschen wegen ihres köstlichen Geschmacks und wohltuenden Aromas gerne getrunken.

Wenn Sie die potenziellen Vorteile von Kamillentee erkunden möchten, sollten Sie ihn unbedingt in Ihre Ernährung aufnehmen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier