Start Nutrition 7 Nutzen von Selen für die Gesundheit auf wissenschaftlicher Basis

7 Nutzen von Selen für die Gesundheit auf wissenschaftlicher Basis

35
0

Obwohl Sie vielleicht noch nie von Selen gehört haben, ist dieser unglaubliche Nährstoff für Ihre Gesundheit unerlässlich.

Selen ist ein essentielles Mineral, das heißt, es muss über die Nahrung aufgenommen werden.

Es ist nur in geringen Mengen notwendig, spielt aber eine große Rolle bei wichtigen körperlichen Prozessen wie Stoffwechsel und Schilddrüsenfunktion.

Dieser Artikel präsentiert 7 gesundheitliche Vorteile von Selen, die alle von der Wissenschaft unterstützt werden.

1. Wirkt als starkes Antioxidans

Paranüsse in einer SchüsselTeilen Sie auf Pinterest

Antioxidantien sind Verbindungen in Lebensmitteln, die Zellschäden durch freie Radikale verhindern.

Freie Radikale sind natürliche Nebenprodukte von Prozessen wie dem Stoffwechsel, die täglich in Ihrem Körper stattfinden.

Sie haben oft einen schlechten Ruf, aber freie Radikale sind für die Gesundheit unerlässlich. Sie erfüllen wichtige Funktionen, einschließlich des Schutzes des Körpers vor Krankheiten.

Dinge wie Rauchen, Alkoholkonsum und Stress können jedoch einen Überschuss an freien Radikalen verursachen. Dies führt zu oxidativem Stress, der gesunde Zellen schädigt (1).

Oxidativer Stress wurde mit chronischen Krankheiten wie Herzerkrankungen, Alzheimer-Krankheit und Krebs sowie vorzeitigem Altern und Schlaganfallrisiko in Verbindung gebracht (2, 3, 4, 5, 6). .

Antioxidantien wie Selen helfen, oxidativen Stress zu reduzieren, indem sie die Anzahl der freien Radikale kontrollieren.

Sie neutralisieren überschüssige freie Radikale und schützen die Zellen vor Schäden durch oxidativen Stress.

Zusammenfassung Selen ist ein starkes Antioxidans, das oxidativen Stress bekämpft und dem Körper hilft, sich gegen chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten und Krebs zu wehren.

2. Kann das Risiko für bestimmte Krebsarten verringern

Zusätzlich zum Abbau von oxidativem Stress im Körper kann Selen dazu beitragen, das Risiko bestimmter Krebsarten zu senken.

Dies wurde auf die Fähigkeit von Selen zurückgeführt, DNA-Schäden und oxidativen Stress zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken und Krebszellen zu zerstören (7).

Eine Überprüfung von 69 Studien mit mehr als 350.000 Personen ergab, dass hohe Selenwerte im Blut gegen bestimmte Krebsarten wie Brust-, Lungen-, Dickdarm- und Prostatakrebs geschützt sind (8).

Es ist wichtig zu beachten, dass dieser Effekt nur mit Selen in Verbindung gebracht wurde, das über die Nahrung gewonnen wurde, nicht mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Einige Untersuchungen legen jedoch nahe, dass eine Supplementierung mit Selen die Nebenwirkungen bei Personen, die eine Strahlentherapie erhalten, verringern kann.

Beispielsweise zeigte eine Studie, dass orale Selenpräparate die Lebensqualität insgesamt verbessern und den strahleninduzierten Durchfall bei Frauen mit Gebärmutterhals- und Gebärmutterkrebs verringern (9). ).

Zusammenfassung Höhere Blutspiegel von Selen können vor bestimmten Krebsarten schützen, während eine Supplementierung mit Selen dazu beitragen kann, die Lebensqualität von Strahlentherapeuten zu verbessern.

3. Kann vor Herzkrankheiten schützen

Eine Ernährung, die reich an Selen ist, kann dazu beitragen, dass Ihr Herz gesund bleibt, da ein niedriger Selenspiegel mit einem erhöhten Risiko für koronare Herzerkrankungen in Verbindung gebracht wurde.

In einer Analyse von 25 Beobachtungsstudien wurde eine 50% ige Erhöhung des Selenspiegels im Blut mit einer 24% igen Verringerung der Erkrankung der Herzkranzgefäße in Verbindung gebracht (10).

Selen kann auch die Entzündungsmarker im Körper senken, einem der wichtigsten Risikofaktoren für Herzerkrankungen.

Eine Überprüfung von 16 kontrollierten Studien, an denen mehr als 433.000 Personen mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße teilnahmen, ergab zum Beispiel, dass eine Selensupplementierung die Werte des entzündlichen Markers CRP senkte.

Außerdem erhöhte er den Gehalt an Glutathionperoxidase, einem starken Antioxidans (11).

Dies weist darauf hin, dass Selen dazu beitragen kann, das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern, indem es Entzündungen und oxidativen Stress im Körper reduziert. Oxidativer Stress und Entzündungen wurden mit Arteriosklerose oder Plaquebildung in den Arterien in Verbindung gebracht.

Atherosklerose kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen wie Schlaganfall, Herzinfarkt und koronarer Herzkrankheit führen (12).

Das Hinzufügen von selenreichen Lebensmitteln zu Ihrer Ernährung ist eine hervorragende Möglichkeit, oxidativen Stress und Entzündungen zu minimieren.

Zusammenfassung Selen kann dabei helfen, Ihr Herz gesund zu halten, indem es den oxidativen Stress kontrolliert und das Risiko einer koronaren Herzkrankheit verringert.

4. beugt geistigem Verfall vor

Die Alzheimer-Krankheit ist eine verheerende Krankheit, die Gedächtnisverlust und negative Auswirkungen auf Denken und Verhalten verursacht. Es ist die sechsthäufigste Todesursache in den Vereinigten Staaten.

Die Zahl der Menschen mit Alzheimer nimmt zu. Es ist daher unerlässlich, Wege zu finden, um diese degenerative Krankheit zu verhindern.

Man geht davon aus, dass oxidativer Stress sowohl am Auftreten als auch am Fortschreiten neurologischer Erkrankungen wie Parkinson, Multipler Sklerose und Alzheimer beteiligt ist (13).

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Patienten mit Alzheimer-Krankheit einen niedrigeren Selenspiegel im Blut haben (14, 15).

Darüber hinaus haben einige Studien gezeigt, dass Selen in Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln das Gedächtnis von Alzheimer-Patienten verbessern kann (16).

Eine kleine Studie hat gezeigt, dass eine tägliche Supplementierung mit selenreichen Paranüssen die Flüssigkeitsaufnahme und andere mentale Funktionen bei Patienten mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen verbessert (17).

Darüber hinaus wurde die mediterrane Ernährung, die reich an selenreichen Lebensmitteln wie Meeresfrüchten und Nüssen ist, mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit in Verbindung gebracht (18, 19).

Zusammenfassung Eine Diät, die reich an Selen ist, kann helfen, geistige Erschöpfung zu verhindern und den Gedächtnisverlust bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit zu verbessern.

5. ist wichtig für die Gesundheit der Schilddrüse

Selen ist wichtig für das reibungslose Funktionieren der Schilddrüse. Tatsächlich enthält Schilddrüsengewebe mehr Selen als jedes andere Organ im menschlichen Körper (20).

Dieses starke Mineral schützt die Schilddrüse vor oxidativen Schäden und spielt auch eine wichtige Rolle bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen.

Eine gesunde Schilddrüse ist wichtig, weil sie den Stoffwechsel reguliert und das Wachstum und die Entwicklung des Körpers steuert (21).

Ein Selenmangel wurde mit Schilddrüsenerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis in Verbindung gebracht, einer Art von Hypothyreose, bei der das Immunsystem die Schilddrüse angreift.

Eine Beobachtungsstudie mit mehr als 6.000 Personen ergab, dass niedrige Serumselenspiegel mit einem erhöhten Risiko für Autoimmunthyreoiditis und Hypothyreose verbunden sind (22).

Darüber hinaus haben einige Studien gezeigt, dass Selenpräparate für Menschen mit Hashimoto-Krankheit von Vorteil sein können.

Eine Überprüfung ergab, dass die tägliche Einnahme von Selenpräparaten über einen Zeitraum von drei Monaten zu einer Abnahme der Schilddrüsenantikörper führte. Es hat auch zu einer Verbesserung der Stimmung und des allgemeinen Wohlbefindens bei Patienten mit Morbus Hashimoto geführt (23).

Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, bevor Menschen mit Hashimoto-Krankheit Selenpräparate empfohlen werden.

Zusammenfassung Selen schützt die Schilddrüse vor oxidativem Stress und ist für die Produktion von Schilddrüsenhormonen notwendig. Selen kann für Menschen mit Hashimoto-Krankheit und anderen Arten von Schilddrüsenerkrankungen nützlich sein, es sind jedoch noch weitere Untersuchungen erforderlich.

6. stärkt das Immunsystem

Das Immunsystem hält den Körper gesund, indem es potenzielle Bedrohungen erkennt und bekämpft. Dazu gehören Bakterien, Viren und Parasiten.

Selen spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Immunsystems. Dieses Antioxidans hilft, oxidativen Stress im Körper abzubauen, Entzündungen zu reduzieren und die Immunität zu stärken.

Studien haben gezeigt, dass ein Anstieg des Selenspiegels im Blut mit einer erhöhten Immunantwort verbunden ist.

Andererseits hat sich gezeigt, dass ein Mangel die Immunzellen negativ beeinflusst und zu einer langsameren Immunantwort führen kann (24).

Studien haben auch einen Mangel mit einem erhöhten Risiko für Tod und Krankheitsprogression bei Menschen in Verbindung gebracht, die mit HIV leben, während Ergänzungsmittel zu weniger Krankenhausaufenthalten und verbesserten Symptomen bei diesen Patienten führten (25). .

Darüber hinaus können Selenpräparate bei Patienten mit Influenza, Tuberkulose und Hepatitis C zur Stärkung des Immunsystems beitragen (26).

Zusammenfassung Selen ist entscheidend für die Gesundheit und Funktion des Immunsystems. Höhere Selenspiegel können für die Stärkung des Immunsystems bei Patienten mit HIV, Influenza, Tuberkulose und Hepatitis C von Vorteil sein.

7. Kann helfen, Asthmasymptome zu reduzieren

Asthma ist eine chronische Erkrankung, die die Atemwege betrifft, die die Luft zur Lunge befördern.

Diese Atemwege entzünden sich und schrumpfen und verursachen Symptome wie Keuchen, Atemnot, Engegefühl in der Brust und Husten (27).

Asthma wurde mit erhöhtem oxidativem Stress und Entzündungen im Körper in Verbindung gebracht (28).

Aufgrund der Fähigkeit von Selen, Entzündungen im Körper zu reduzieren, deuten einige Studien darauf hin, dass dieses Mineral bei der Verringerung von Asthmasymptomen wirksam sein könnte.

Untersuchungen legen nahe, dass Menschen mit Asthma einen niedrigeren Selenspiegel im Blut haben.

Tatsächlich zeigte eine Studie, dass Asthmapatienten mit hohen Selenwerten im Blut eine bessere Lungenfunktion hatten als Patienten mit niedrigeren Werten (29).

Selenpräparate können auch bei der Linderung der Asthmasymptome hilfreich sein.

Beispielsweise ergab eine Studie, dass Asthmatiker, die täglich 200 μg Selen erhielten, weniger Kortikosteroid-Medikamente zur Kontrolle ihrer Symptome einnahmen (30).

Die Forschung auf diesem Gebiet ist jedoch widersprüchlich und es sind umfangreiche Studien erforderlich, um die Rolle von Selen bei der Entwicklung und Behandlung von Asthma vollständig zu verstehen (31).

Zusammenfassung Selen kann für Menschen mit Asthma von Vorteil sein, da es Entzündungen im Körper reduzieren kann. Zusätzliche Forschung ist jedoch erforderlich.

Beste Nahrungsquellen für Selen

Glücklicherweise gibt es viele gesunde Lebensmittel, die reich an Selen sind.

Die folgenden Lebensmittel sind ausgezeichnete Quellen:

  • Paranüsse: 137% der FEI in einer Walnuss (5 Gramm)
  • Heilbutt: 106% der FEI in 6 oz (159 Gramm)
  • Gelbflossenthun: 77% der FEI in 85 Gramm
  • Austern: 77% der FEI in 85 Gramm
  • Sonnenblumenkerne: 62% der FEI in 2 oz (56 Gramm)
  • Shiitake-Pilze: 51% der FEI in 1 Tasse (145 Gramm)
  • Huhn: 50% der FEI in 5 oz (140 Gramm)
  • Eier: 44% der FEI in 2 großen Eiern (100 Gramm)
  • Sardinen: 36% in 4 Sardinen (48 Gramm)

Die Menge an Selen in pflanzlichen Lebensmitteln kann je nach Selengehalt des Bodens, in dem sie angebaut wurden, variieren.

Daher hängt der Selengehalt in Kulturpflanzen weitgehend davon ab, wo sie angebaut werden.

Eine Studie zeigte zum Beispiel, dass die Selenkonzentration in Paranüssen regional sehr unterschiedlich war. Während nur eine Paranuss aus einer Region bis zu 288% der empfohlenen Verzehrmenge ausmachte, stellten die anderen nur 11% (32).

Deshalb ist es wichtig, eine abwechslungsreiche Ernährung zu sich zu nehmen, die mehr als eine gute Quelle für dieses wichtige Mineral enthält.

Zusammenfassung Zu den selenreichen Lebensmitteln gehören Meeresfrüchte, Nüsse und Pilze. Es ist wichtig, eine Vielzahl von Lebensmitteln zu sich zu nehmen, die dieses Mineral enthalten, da der Selengehalt in Abhängigkeit von den Wachstumsbedingungen variieren kann.

Gefahren einer übermäßigen Selenaufnahme

Obwohl Selen für die Gesundheit notwendig ist, kann zu viel Essen gefährlich sein. In der Tat kann der Verzehr hoher Dosen von Selen toxisch oder sogar tödlich sein.

Obwohl die Toxizität von Selen selten ist, ist es wichtig, die empfohlene Menge von 55 µg pro Tag einzuhalten und die zulässige Höchstmenge von 400 µg pro Tag nicht zu überschreiten (33).

Paranüsse enthalten sehr viel Selen. Zu viel Konsum kann zu Selentoxizität führen.

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist jedoch toxischer als der Verzehr von selenhaltigen Lebensmitteln.

Anzeichen einer Selentoxizität sind:

  • Haarausfall
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Gesicht abspülen
  • Zittern
  • Muskelschmerzen

In schweren Fällen kann eine akute Selentoxizität zu schweren Darm- und neurologischen Symptomen, Herzinfarkt, Nierenversagen und Tod führen (34).

Zusammenfassung Obwohl die Toxizität von Selen selten ist, kann ein übermäßiger Verzehr dieses Minerals über die Nahrung oder durch Nahrungsergänzungsmittel gefährliche Nebenwirkungen haben.

Das Endergebnis

Selen ist ein starkes Mineral, das für das reibungslose Funktionieren des Körpers unerlässlich ist.

Für den Anfang spielt es eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und in der Schilddrüsenfunktion. Es hilft auch, den Körper vor Schäden durch oxidativen Stress zu schützen.

Selen ist nicht nur für die Gesundheit notwendig, sondern kann auch dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, den altersbedingten geistigen Verfall zu verlangsamen und sogar das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern.

Dieser Mikronährstoff kommt in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor, von Austern bis zu Pilzen.

Das Hinzufügen von mehr selenreichen Lebensmitteln zu Ihrer Ernährung ist eine großartige Möglichkeit, um gesund zu bleiben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein