Start Nutrition Die 7 besten Proteinpulver für Frauen

Die 7 besten Proteinpulver für Frauen

67
0

Proteinpulver sind beliebte Nahrungsergänzungsmittel für Menschen, die abnehmen, Muskeln aufbauen und ihre sportlichen Leistungen verbessern möchten.

Obwohl diese Nahrungsergänzungsmittel oft mit Männern in Verbindung gebracht werden, die an Gewicht zunehmen möchten, werden sie auch von Frauen bevorzugt. Tatsächlich sind viele Proteinpulver jetzt speziell für Frauen.

Es ist ein wirksames Instrument für Frauen, die Fett verlieren, sich stärken und ihre Kraft verbessern möchten. Darüber hinaus sind Proteinpulver eine praktische und gesunde Ergänzung für Mahlzeiten und Snacks zum Mitnehmen.

Die große Auswahl an verfügbaren Proteinpulvern kann jedoch selbst die anspruchsvollsten Käufer verwirren, sodass Frauen sich fragen, welcher Typ am besten zu ihren Bedürfnissen passt.

Hier finden Sie die 7 besten Arten von Proteinpulver für Frauen sowie Informationen zur Auswahl eines Qualitätsprodukts.

Beste Proteinpulver für FrauenTeilen Sie auf Pinterest

1. Molkeprotein

Molkeprotein ist eine der beliebtesten Arten von Proteinpulver und das aus gutem Grund.

können

Es ist ein leicht verdauliches Protein aus Milch, das die neun essentiellen Aminosäuren enthält, die Ihr Körper nicht selbst herstellen kann.

Aus diesem Grund wird Molkenprotein als « vollständige » Proteinquelle angesehen.

Whey Protein Supplements fördern den Gewichtsverlust, fördern das Muskelwachstum und reduzieren den Hunger bei Männern und Frauen.

Eine 23-wöchige Studie bei übergewichtigen Erwachsenen ergab, dass die Zugabe von 56 g Molkenprotein pro Tag zu einem um 2,3 kg höheren Fettverlust führte als die gleiche Menge an Sojaprotein oder Kohlenhydrate (1).

Whey Protein reduziert auch Ghrelin, ein Hormon, das den Appetit anregt, was seine Wirksamkeit bei der Verringerung des Hungers und der Stimulierung des Gewichtsverlusts erklären kann (2).

Darüber hinaus kann Molkenprotein helfen, die Muskelmasse zu erhöhen und aufrechtzuerhalten, was besonders für Frauen während ihres gesamten Lebens wichtig ist.

Untersuchungen haben beispielsweise gezeigt, dass Molkenproteinpräparate in Kombination mit Krafttraining zu einer signifikanten Steigerung der Muskelmasse und einer Verbesserung der Kraft führen (3).

Darüber hinaus beschleunigt Molkenprotein die Muskelregeneration und verringert den durch körperliche Betätigung verursachten Muskelschaden bei körperlich aktiven Frauen. Dies macht es zu einer hervorragenden Wahl für Sportler (4).

Da Molke jedoch aus Milch hergestellt wird, ist diese Art von Protein nicht für Veganer oder Menschen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber Milchprodukten geeignet.

Zusammenfassung Molkenproteinpulver ist eine Quelle für aus Milch gewonnenes Protein, das Frauen helfen kann, Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen und an Kraft zu gewinnen.

2. Erbsenprotein

Erbsenprotein wird aus getrockneten gemahlenen gelben Erbsen hergestellt. Es ist ein Favorit bei Veganern und Menschen, die tierisches Proteinpulver nicht ausstehen können.

Darüber hinaus ist es hypoallergen, was es zu einer sicheren Wahl für Menschen mit Lebensmittelallergien oder Allergien macht.

Obwohl Erbsen im Allgemeinen nicht als starke Proteinquelle angesehen werden, ist ihr Pulver hoch konzentriert und eine ausgezeichnete Quelle für die essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin.

Diese Aminosäuren, die gemeinhin als verzweigtkettige Aminosäuren oder BCAA bezeichnet werden, spielen eine wichtige Rolle bei der Synthese von Muskelproteinen.

Eine Studie hat gezeigt, dass Erbsenproteinpräparate in Kombination mit Krafttraining eine größere Zunahme der Bizepsdicke verursachen als Molkenprotein (5).

Da schlanke Muskeln mehr Kalorien als Fett verbrennen, kann eine Erhöhung der Muskelmasse Frauen dabei helfen, ihren Stoffwechsel zu steigern und Gewicht zu verlieren (6).

Außerdem kann Erbsenprotein helfen, den Hunger zu reduzieren und Sie zwischen den Mahlzeiten satt zu halten.

Tatsächlich hat sich gezeigt, dass Erbsenproteinhydrolysat, eine Art leicht absorbierbares Erbsenprotein, bei übergewichtigen Erwachsenen im Vergleich zu Molkenprotein wirksamer zur Unterdrückung des Hungers und zur Erhöhung der Fülle beiträgt (7).

Zusammenfassung Erbsenprotein kann helfen, schlanke Muskeln aufzubauen und den Hunger zu reduzieren – zwei Faktoren, die Ihnen beim Abnehmen helfen können. Es ist eine großartige Wahl für Veganer oder lebensmittelempfindliche Frauen.

3. Kollagen

Kollagen ist ein relativ neuer Wettbewerber auf dem Proteinpulvermarkt.

Dieses vielseitige Präparat liefert nicht nur eine starke Portion Protein, sondern kann auch dazu beitragen, Gelenkschmerzen zu lindern, die Muskelkraft zu steigern und sogar die Faltentiefe zu verringern (8, 9, 10).

Die gängigsten Kollagenpulver auf dem Markt werden aus der Haut oder den Knochen von Tieren wie Kühen und Schweinen oder aus den Schuppen und der Haut von Fischen gewonnen.

Die meisten dieser Pulver werden hydrolysiert, das heißt, sie werden in kleinere Fragmente, sogenannte Peptide, zerlegt, die Ihr Körper leicht aufnehmen kann.

Sie enthalten in der Regel zwischen 18 und 20 Gramm Eiweiß pro Portion, was sie zu einer guten Wahl für Frauen macht, die mehr von diesem wichtigen Nährstoff aufnehmen möchten.

Ein weiterer Vorteil von Kollagenpulver besteht darin, dass es sich leicht mit heißen oder kalten Flüssigkeiten mischen lässt, was den Convenience-Faktor erhöht. Seine Proteinaufnahme kann auch den Hunger senken und die Fülle steigern.

Das Hinzufügen von Kollagen zu Ihrer Ernährung ist auch gut für Ihre Gelenke, Knochen und Haut.

Eine Studie mit 147 Athleten ergab, dass die Einnahme von Kollagenpräparaten Gelenkschmerzen beim Gehen, Ausruhen und Trainieren signifikant reduziert (11).

Eine andere Studie ergab, dass ältere Erwachsene, die Kollagenpräparate sowie Krafttraining einnahmen, einen signifikanten Anstieg der Muskel- und Knochenmasse aufwiesen.

Diejenigen, die Kollagenpeptide erhielten, nahmen 9,2 kg (4,22 kg) an fettfreier Körpermasse zu, während die Placebogruppe 6,2 kg (2,9 kg) zunahm (12).

Kollagenpeptide können auch dazu beitragen, die Zeichen der Hautalterung wie Falten, Trockenheit und schlaffe Haut zu reduzieren. In einer Studie sahen 69% der Menschen eine sichtbare Verringerung der Gesichtslinie (13).

Zusammenfassung Kollagenpeptidpulver ist ein bequemer Weg, um die Proteinaufnahme zu erhöhen. Es kann auch dabei helfen, Gelenkschmerzen zu lindern, Muskeln aufzubauen und die Gesundheit der Haut zu verbessern.

4. Eiweiß Protein

Eier sind eine der besten Proteinquellen, die Sie essen können.

Ganze Eier liefern die meisten Nährstoffe, aber auch der Verzehr von Eiweiß, bei dem es sich fast um reine Proteine ​​handelt, kann von Vorteil sein.

Eiweiß-Proteinpulver ist eine beliebte Ergänzung zur Steigerung der Proteinaufnahme und zur Verbesserung der sportlichen Leistung.

Wie Molkeprotein ist Eiweißprotein eine hervorragende Quelle für verzweigtkettige Aminosäuren, die das Muskelwachstum stimulieren.

Es ist auch ein vollständiges Protein, das alle essentiellen Säuren liefert, die Ihr Körper zum Wachsen benötigt. Darüber hinaus ist Eiweißprotein sehr resorbierbar und enthält keine Milchprodukte, was es für Menschen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber Milchprodukten sicher macht.

Außerdem enthält es weniger Kohlenhydrate als andere Arten von Proteinpulvern, was es zu einer besseren Wahl für Frauen mit Diabetes oder Prädiabetes macht.

Beispielsweise können zwei Löffel (56 Gramm) Molkenprotein 10 Gramm Kohlenhydrate enthalten, während eine gleiche Menge Eiweißprotein weniger als 3 Gramm (14, 15) freisetzt.

Weißes Eiweißpulver hat einen milden Geschmack und kann leicht zu Shakes, Smoothies und Backwaren gegeben werden.

Zusammenfassung Eiweiß-Proteinpulver ist eine stark absorbierbare Proteinquelle. Es enthält auch wenig Kohlenhydrate und Zucker, was es zu einer klugen Wahl für Frauen mit Diabetes macht.

5. Hanfprotein

Hanfproteinpulver ist eine hervorragende Quelle für pflanzliches Protein.

Es wird aus Hanfsamen hergestellt, die zur Cannabis-Familie gehören.

Obwohl dieses Proteinpulver aus einer Pflanze stammt, die Marihuana ähnlich ist, enthält es kein THC, die Verbindung, die Marihuana seine psychoaktiven Eigenschaften verleiht.

Hanfprotein hat ein reiches nussiges Aroma und ist mit nützlichen Nährstoffen gefüllt.

Es ist eine gute Quelle für Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren in einem günstigen Verhältnis von 3: 1.

Viele Diäten sind zu reich an Omega-6, das reich an pflanzlichen Ölen und verarbeiteten Lebensmitteln ist, aber es fehlt an Omega-3, das in Lebensmitteln wie fettem Fisch, Nüssen und Samen enthalten ist. chia.

Einige Wissenschaftler glauben, dass zu viel Omega-6 Entzündungen im Körper hervorrufen kann, die mit vielen gesundheitlichen Problemen wie Herzerkrankungen, Fettleibigkeit und Alzheimer zusammenhängen (16).

Die gute Nachricht ist, dass Frauen, die sich reich an Omega-3-Fettsäuren ernähren, ein geringeres Risiko für kognitiven Verfall, Herzkrankheiten und Depressionen haben (17, 18, 19).

Darüber hinaus ist Hanfproteinpulver eine hervorragende Proteinquelle und liefert 14 Gramm pro 28-Gramm-Portion. Es enthält jedoch nicht so viel Protein wie andere veganfreundliche Optionen wie Erbsenprotein und kann teuer sein (20).

Hanfprotein enthält jedoch eine beeindruckende Menge an Ballaststoffen, gesunden Fetten, Eisen, Magnesium und Kalium, was es zu einer nahrhaften Option für Frauen macht, die nach einem ausgewogenen Proteinpulver suchen (21). .

Zusammenfassung Hanfprotein ist ein Proteinpulver, das für Veganer geeignet ist, reich an Proteinen und mit nützlichen Nährstoffen wie essentiellen Fettsäuren und Mineralien gefüllt ist.

6. Brown Reisprotein

Brown Rice Protein ist eine weitere für Veganer günstige Option, um die Proteinaufnahme zu erhöhen.

Für Frauen, die Milchprodukte nicht vertragen oder auf tierische Produkte verzichten möchten, ist braunes Reisprotein der richtige Weg.

Es ist eine der hypoallergensten Proteinarten auf dem Markt und leicht verdaulich.

Brauner Reis ist zwar keine vollständige Proteinquelle wie Molke oder Eiweiß, bietet jedoch viele gesundheitliche Vorteile.

Es ist eine großartige Wahl für Frauen, die ihre Kraft verbessern und ihre Muskelmasse erhöhen möchten.

In einer Studie war braunes Reisprotein bei der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Körperzusammensetzung genauso wirksam wie Molkenprotein.

Menschen, die an Krafttrainingstagen 48 Gramm Naturreisprotein zu sich nahmen, sahen eine Zunahme ihrer Muskelmasse, eine Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit und eine Verbesserung ihrer Kraft in vergleichbarer Weise wie bei einer Gruppe, die die gleiche Menge an Protein zu sich nahm Molke (22).

Dies ist eine gute Nachricht für Frauen, die Molkenprotein nicht ausstehen können, aber Proteinpulver möchten, das ihnen dabei hilft, ihre Fitnessziele zu erreichen.

Zusammenfassung Brauner Reis Protein Pulver ist eine Quelle für pflanzliches Protein, das genauso wirksam ist wie Molkenprotein, um die Kraft zu verbessern und schlanke Muskeln zu stärken.

7. Gemischte Proteinpulver auf pflanzlicher Basis

Pflanzliche Proteinmischungen enthalten eine Mischung aus Proteinquellen. Sie variieren in der Textur und kommen in einer Reihe von Geschmacksrichtungen.

Übliche Proteine ​​in diesen Nahrungsergänzungsmitteln sind:

  • Erbsen
  • Kürbiskern
  • Reis
  • Chia
  • Hanf
  • Quinoa
  • Leinen

Das Mischen von Pflanzenproteinen in einem einzigen Supplement erhöht den Nährwert.

Die meisten Quellen für pflanzliches Protein sind jedoch unvollständig, was bedeutet, dass ihnen eine oder mehrere essentielle Aminosäuren fehlen (23).

Das Kombinieren einiger verschiedener Proteine ​​kann diese Lücken jedoch füllen. Beispielsweise ist braunes Reisprotein arm an Lysin, während Erbsenprotein eine reiche Quelle dieser wichtigen Aminosäure ist.

Während es eine Reihe hervorragender Proteinpulver auf pflanzlicher Basis gibt, sorgt ein gemischtes Produkt dafür, dass Sie alle Aminosäuren erhalten, die Ihre Muskeln benötigen, um sich zu erholen und zu gedeihen.

Zusammenfassung Pflanzliche Proteinmischungen kombinieren normalerweise Proteine ​​wie Reis, Erbsen und Hanf, um den Nährwert des Produkts zu maximieren.

Wie man das beste Proteinpulver auswählt

Sie können aus einer Reihe hervorragender Proteinpulver auswählen, die auf Ihren Ernährungspräferenzen und Gesundheitszielen basieren.

Viele Produkte enthalten jedoch Inhaltsstoffe, die nicht gut für die Gesundheit sind. Daher ist es wichtig zu wissen, was beim Kauf eines Proteinpulvers zu vermeiden ist.

Wählen Sie Produkte mit wenigen Zutaten

Wie bei jedem Lebensmittel sind Proteinpulver mit begrenzten Inhaltsstoffen immer die beste Wahl.

Viele Produkte enthalten große Mengen Konservierungsmittel, künstliche Farbstoffe und andere chemische Zusätze.

Halten Sie sich daher an Produkte mit nur einem Inhaltsstoff wie Molkenproteinisolat oder Kollagenpeptiden.

Überspringen Sie Produkte mit hohem Zuckergehalt

Viele Proteinpulver sind in süßen Aromen wie Vanille, Schokolade und Erdbeere erhältlich.

Einige Unternehmen verwenden eine große Anzahl von Süßungsmitteln wie Maissirup und Fructose, um ihren Produkten einen köstlichen Geschmack zu verleihen.

Suchen Sie nach Proteinpulvern mit weniger als 4 Gramm Zucker pro Portion oder wählen Sie Marken, die kalorienfreie natürliche Süßstoffe wie Stevia oder Mönchfrüchte verwenden.

Übertreib es nicht

Überprüfen Sie vor dem Kauf eines Proteinpulvers, ob in Ihrer Ernährung tatsächlich Protein fehlt.

Es ist zwar nichts Falsches daran, einen Protein-Shake zu haben, aber Sie müssen ihn möglicherweise nicht jeden Tag konsumieren.

Während Nahrungsergänzungsmittel das Protein für Frauen mit erhöhtem Bedarf wie Sportler und Schwangere steigern können, können Sie Ihren täglichen Proteinbedarf durch den Verzehr von Vollwertkost decken.

Zu den proteinreichen Vollnahrungsmitteln zählen Eier, Geflügel, Milchprodukte, Bohnen, Fleisch, Meeresfrüchte und Nüsse.

Zusammenfassung Wenn Sie nach Proteinpulver suchen, wählen Sie Produkte mit wenigen Zutaten und wenig Zucker. Der Verzehr von Vollwertkost mit höherem Eiweißgehalt ist eine weitere Möglichkeit, Ihre Bedürfnisse zu befriedigen.

Wie man Proteinpulver verwendet

Proteinpulver sind äußerst vielseitig und ideal für vielbeschäftigte Frauen, die eine schnelle, aber gesunde Mahlzeit oder einen Snack benötigen.

Kombinieren Sie einfach Ihr Lieblingsproteinpulver mit Wasser, Milch oder einem milchfreien Ersatz wie Mandelmilch.

Proteinpulver ist eine großartige Ergänzung für Smoothies und bietet einen Nährstoffschub, der Ihnen hilft, länger satt zu bleiben.

Wenn Sie Proteinpulver verwenden, um die Regeneration nach dem Krafttraining zu beschleunigen, sollten Sie es unmittelbar vor oder nach dem Training einnehmen (24).

Wenn das Ziel darin besteht, Gewicht zu verlieren, kann der Verzehr eines proteinreichen Snacks wie Gemüse, Obst und Eiweißshakes dazu beitragen, den Appetit später am Tag zu reduzieren (25).

Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, Proteinpulver außerhalb von Smoothies und Shakes zu konsumieren. Hier sind einige Möglichkeiten, Proteinpulver in Ihre Ernährung aufzunehmen:

  • Mischen Sie einen Löffel Proteinpulver in Ihrem Morgenjoghurt
  • Fügen Sie Ihrem Morgenkaffee Kollagenpeptide für eine cremige Proteinaufnahme hinzu
  • Verwenden Sie Proteinpulver in Backwaren wie Riegeln, Brot und Muffins
  • Fügen Sie Proteinpulver den Pfannkuchen hinzu
  • Probieren Sie eine Kugel Vanilleproteinpulver in Ihrem Haferflocken
  • Prick Energie mit Proteinpulver, Hafer, getrockneten Früchten und Nussbutter
  • Bereiten Sie Gummibonbons mit Kollagenpeptiden, gekochten Beeren und Zitronensaft zu

Zusammenfassung Es gibt viele Möglichkeiten, Proteinpulver in Ihre Ernährung aufzunehmen. Von Protein-Shakes bis hin zu hausgemachten Energiebissen kann dieses Supplement vielen Nahrungsmitteln und Getränken zugesetzt werden.

Das Endergebnis

Frauen verwenden Proteinpulver aus einer Vielzahl von Gründen, einschließlich Muskelwachstum, Beschleunigung der Regeneration nach dem Training und Stimulierung des Gewichtsverlusts.

Diese Nahrungsergänzungsmittel sind eine konzentrierte Quelle für hochwertiges Protein in einem vielseitigen, einfach zu verwendenden Pulver, das Shakes, Smoothies und vielen anderen Rezepten zugesetzt werden kann.

Molke, Erbsen, Hanf, Eiweiß, brauner Reis und Kollagen sowie Kräutermischungen sind eine gute Wahl für Frauen, die ihre Aufnahme dieses essentiellen Nährstoffs steigern möchten.

Während Vollwertnahrungsmittel immer noch die beste Proteinquelle sind, sind pulverförmige Ergänzungsmittel eine praktische und clevere Möglichkeit für Frauen, ihre Ernährungsbedürfnisse unterwegs zu befriedigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein