Start Nutrition Kann die Erhöhung Ihres Testosterons Ihnen helfen, Fett zu verlieren?

Kann die Erhöhung Ihres Testosterons Ihnen helfen, Fett zu verlieren?

47
0

Einige Männer denken, dass Testosteron zum Fettabbau beitragen kann.

Dieses Hormon ist für einige der typischen Eigenschaften von Männern verantwortlich. Es fördert auch das Muskelwachstum bei beiden Geschlechtern.

Die meisten Männer sind voller Testosteron. Einige leiden jedoch an einem Mangel, einem Problem, das sie für eine übermäßige Fettzunahme zu prädisponieren scheint.

Dieser Artikel beschreibt die mögliche Rolle dieses Hormons bei Gewichtsverlust und Fettleibigkeit.

Was ist Testosteron?

Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon. Es wird hauptsächlich von den Hoden bei Männern und von den Eierstöcken bei Frauen produziert.

Hormone sind Botenstoffe, die in allen Körpersystemen eine wichtige Rolle spielen. Sie werden in den Blutkreislauf freigesetzt, der sie zu ihren Zielzellen transportiert.

Wenn Hormone mit kompatiblen Zellen in Kontakt kommen, binden sie an Rezeptoren auf ihrer Oberfläche und beeinträchtigen deren Funktion.

Die Hauptaufgabe von Testosteron besteht darin, männliche Merkmale wie eine ernstere Stimme, eine erhöhte Muskelmasse, stärkere Knochen und das Wachstum von Gesichts- und Körperhaaren zu fördern.

Ausreichende Mengen sind auch für die Reifung der Spermien und die Aufrechterhaltung der männlichen Fruchtbarkeit von wesentlicher Bedeutung.

Es überrascht nicht, dass der Testosteronspiegel bei Männern viel höher ist als bei Frauen. Das Hormon spielt jedoch auch bei Frauen eine wichtige Rolle (1).

Eine der wichtigsten Funktionen bei Männern und Frauen ist der Erhalt der Muskelmasse, die Förderung des Muskelwachstums und die Stärkung der Knochen. Ihr Level sinkt mit dem Alter, was teilweise den altersbedingten Muskel- und Knochenverlust erklärt.

Ein Mangel unterdrückt nicht nur das Muskelwachstum und den Muskelerhalt, sondern kann auch die Gewichtszunahme fördern.

Zusammenfassung: Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon. Es fördert das Muskelwachstum sowie andere typische männliche Merkmale wie tiefe Stimme und Haarwuchs.

Mangel kann zu Gewichtszunahme führen

Testosteron fördert das Muskelwachstum. Gleichzeitig kann es die Fettzunahme unterdrücken (2, 3, 4).

Infolgedessen neigen einige Männer mit Testosteronmangel dazu, leichter fett zu werden als ihre gesunden Altersgenossen (5, 6).

Muskeln verbrennen viel mehr Kalorien als Fettgewebe. Ein Mangel an Muskeln erhöht daher das Risiko, zu viel zu essen und zu viel Kalorien als Fett zu speichern (7).

Tatsächlich glauben einige Forscher, dass die Verringerung der Muskelmasse der Hauptgrund ist, warum ein Mangel zu einer Gewichtszunahme bei Männern führt (8).

Fettleibigkeit selbst kann auch den Testosteronspiegel unterdrücken, wie im nächsten Kapitel erläutert.

Zusammenfassung: Niedrige Testosteronspiegel reduzieren die Muskelmasse und den Kalorienverbrauch. Aus diesem Grund kann ein Mangel die Gewichtszunahme mit der Zeit fördern.

Fettleibigkeit ist mit niedrigen Werten verbunden

Im Durchschnitt liegt der Testosteronspiegel bei übergewichtigen Männern 30% unter dem Normalgewicht (9).

Mehr als 70% der Männer mit krankhafter Fettleibigkeit leiden an männlichem Hypogonadismus oder Testosteronmangel, einer Störung, die durch einen abnormal niedrigen Spiegel dieses Hormons gekennzeichnet ist. Männlicher Hypogonadismus kann durch Gewichtsverlust rückgängig gemacht werden (10).

Wissenschaftler sind sich nicht sicher, warum die Werte bei adipösen Männern niedriger sind, aber die meisten Studien legen die folgenden Prozesse nahe.

Erstens enthält Bauchfett einen hohen Anteil an Aromataseenzym, das Testosteron in Östrogen, das weibliche Sexualhormon, umwandelt. Dies erklärt, warum übergewichtige Männer einen höheren Östrogenspiegel als normales Gewicht haben (11).

Zweitens verringert eine hohe Aromatase- und Östrogenaktivität die Produktion von Gonadotropin-Releasing-Hormon (GRH). Der Mangel an HRM führt zu niedrigeren Niveaus an luteinisierendem Hormon, was wiederum die Testosteronproduktion verringert (12, 13).

In einfachen Worten scheint übermäßiges Bauchfett den Testosteronspiegel zu unterdrücken.

Zusammenfassung: Übergewichtige Männer haben tendenziell einen niedrigeren Hormonspiegel als normalgewichtige Männer. Die meisten Untersuchungen legen nahe, dass übermäßiges Bauchfett diese Werte reduziert.

Verursachen Nahrungsergänzungsmittel Gewichtsverlust?

Der Ausdruck « Testosteronergänzung » kann sich auf drei Dinge beziehen: illegale anabole Steroide, Testosteronersatztherapie und Testosteronverstärker.

Illegale Anabolika

Synthetische Steroide, die mit Testosteron verwandt sind, werden kollektiv als anabole Steroide bezeichnet. Der Begriff kann sich auch auf Testosteron selbst beziehen.

Einige Bodybuilder missbrauchen anabole Steroide, um den Testosteronspiegel über den Normalwert hinaus zu erhöhen und das Muskelwachstum zu stimulieren. Der Konsum von Anabolika ist jedoch in vielen Ländern, einschließlich den Vereinigten Staaten, illegal (14).

Gesunde Männer mit normalem Testosteronspiegel sollten keine Steroide in irgendeiner Form einnehmen, ein langfristiger Missbrauch, der zu nachteiligen Auswirkungen führen kann. Dazu gehören sexuelle Dysfunktion, aggressives Verhalten, Leberprobleme und Herzerkrankungen (15, 16, 17).

Einige Forscher haben darauf hingewiesen, dass all diese Nebenwirkungen nicht für Testosteron selbst gelten, sondern für seine synthetischen Derivate. Tatsächlich spielt Testosteron eine wertvolle Rolle bei der Behandlung bestimmter Erkrankungen (18).

Zum Beispiel ist es gesetzlich vorgeschrieben, den Testosteronspiegel bei Männern mit Behinderungen zu normalisieren, eine Behandlung, die als Testosteronersatztherapie bekannt ist (19).

Eine gültige Testosteronersatztherapie kann zur Gewichtsreduktion bei adipösen Männern beitragen, der Missbrauch von Anabolika wird jedoch empfohlen. nicht eine empfohlene Strategie zur Gewichtsreduktion.

Übermäßige Muskelmasse kann langfristig schwierig zu halten sein und unbenutzte Muskeln neigen dazu, sich mit der Zeit in Fett zu verwandeln.

Zusammenfassung: Einige Bodybuilder missbrauchen Testosteron oder verwandte synthetische Formen. Langfristiger Missbrauch kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen.

Testosteronersatztherapie

Dieses Hormon wird häufig gesetzlich vorgeschrieben, um Testosteronmangel (Hypogonadismus) oder andere Erkrankungen zu behandeln.

Die Behandlung wird als Testosteronersatztherapie bezeichnet und unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Es kann als Ergänzung, Hautpflaster, Creme oder Injektion verabreicht werden.

Einige verfügbare Hinweise deuten darauf hin, dass eine Ersatztherapie bei übergewichtigen Patienten mit Testosteronmangel zu einem Gewichtsverlust führen kann (20, 21, 22, 23).

Eine 56-wöchige Studie an 100 übergewichtigen Männern mit einer kalorienarmen Diät ergab, dass Injektionen den Gewichtsverlust um 2,9 kg (6,4 Pfund) verbesserten, verglichen mit denen, die keine Behandlung erhielten.

Während beide Gruppen mit einer kalorienarmen Diät Muskelmasse und Körperfett verloren, bewirkte Testosteron eine signifikante Muskelregeneration während der Gewichtserhaltungsperiode (24).

Es verursacht Gewichtsverlust durch die Förderung des Muskelwachstums, was die Anzahl der verbrannten Kalorien erhöht.

Es kann auch Müdigkeit reduzieren, die Motivation verbessern und eine erhöhte körperliche Aktivität fördern. All diese Faktoren spielen beim Gewichtsverlust eine große Rolle (8, 25).

Denken Sie daran, dass in diesen Studien die Auswirkungen einer Substitutionsbehandlung bei männlichen Patienten unter ärztlicher Aufsicht untersucht wurden.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass eine Ersatztherapie bei gesunden Männern mit normalem Testosteronspiegel zu einem Gewichtsverlust führt.

Zusammenfassung: Die Testosteronersatztherapie fördert den Gewichtsverlust bei übergewichtigen und testosteronarmen Männern.

Testosteron-Booster

Testosteron-Booster, auch « natürliche Testosteron-Ergänzungsmittel » genannt, steigern die natürliche Produktion dieses Hormons in Ihrem Körper.

Diese Ergänzungsmittel enthalten kein Testosteron und sind normalerweise pflanzlich.

Einige Stimulanzien wie Ashwagandha, D-Asparaginsäure und Bockshornkleesamenextrakt können den Testosteronspiegel erhöhen und das Muskelwachstum bei Männern mit niedrigen Spiegeln verbessern, obwohl dies nicht der Fall ist konsistent (26, 27, 28).

Viele gesundheitsbezogene Angaben im Zusammenhang mit Boostern werden jedoch von der Wissenschaft nicht unterstützt. Zum Beispiel Tribulus terrestris, eine Ergänzung, die normalerweise als Booster verkauft wird, scheint das Niveau nicht zu erhöhen (29).

Derzeit haben keine Studien einen signifikanten Gewichtsverlust mit Testosteron-Boostern gezeigt, obwohl einige dazu neigen, das Körperfett zu reduzieren.

Zusammenfassung: Testosteron-Booster verbessern die natürliche Produktion von Testosteron im Körper. Studien legen nahe, dass einige Booster Männern mit Behinderungen zugute kommen können.

Wie können Sie Ihr Niveau auf natürliche Weise steigern?

Zu den wichtigsten Symptomen eines Testosteronmangels zählen eine geringe Libido, Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung oder Entwicklung einer Erektion und weniger intensive Orgasmen.

Müdigkeit, schlechte Laune und reduzierte Muskelmasse sind weitere Symptome.

Wenn Sie glauben, dass Ihre Werte niedrig sind, kann ein einfacher Bluttest einen Mangel bestätigen.

Die Ersatztherapie ist die effektivste Behandlung. Es ist jedoch umstritten und birgt sowohl Risiken als auch Vorteile (30, 31, 32, 33).

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, den niedrigen Testosteronspiegel auf natürliche Weise zu verbessern.

Einige Methoden sind unten aufgeführt:

  • Krafttraining: Viele Studien zeigen, dass Krafttraining den Spiegel dieses Hormons erhöhen kann (34, 35).
  • Nehmen Sie Vitamin D-Präparate ein: Ein Vitamin-D-Mangel ist mit niedrigen Spiegeln verbunden. Nahrungsergänzungsmittel können die normalen Werte wieder herstellen (36, 37).
  • Holen Sie sich ausreichend Zink: Zinkmangel kann die Werte senken. Essen Sie viele zinkreiche Lebensmittel wie Fleisch, Nüsse und Samen, um Ihren Spiegel zu normalisieren (38, 39).
  • Schlafen Sie genug: Schlechter Schlaf ist mit niedrigeren Niveaus verbunden. Ausreichend Schlaf zu haben, ist einer der wichtigsten Aspekte eines gesunden Lebensstils (40, 41).
  • Versuchen Sie ashwagandha: Das Heilkraut Ashwagandha, wissenschaftlich bekannt Withania somnifera, können Spiegel und Fruchtbarkeit verbessern (26).
  • Entspannen und Stress minimieren: Chronischer Stress erhöht den Cortisolspiegel, ein Hormon, das den Testosteronspiegel unterdrücken kann. Eine stressfreie Umgebung und entspannende Freizeitaktivitäten sind die Eckpfeiler eines gesunden Lebensstils (42).

Zusätzlich zur Erhöhung Ihres Testosteronspiegels können die oben genannten Strategien Ihre allgemeine Gesundheit verbessern. Einige können Ihnen sogar beim Abnehmen helfen, insbesondere in Kombination mit anderen Methoden zur Gewichtsreduktion.

Zusammenfassung: Verschiedene Strategien können die natürliche Produktion von Testosteron im Körper verbessern und den Gewichtsverlust fördern.

Das Endergebnis

Ein ausreichender Testosteronspiegel ist ein Zeichen für eine gute Gesundheit.

Testosteron hilft beim Erhalt der Muskelmasse, erhöht die Anzahl der verbrannten Kalorien und kann Sie motivieren, aktiv zu bleiben – was mit einem geringeren Risiko für Gewichtszunahme und Fettleibigkeit verbunden ist.

Wenn Sie vermuten, dass Sie einen Mangel haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine einfache Blutuntersuchung durchzuführen.

Ihr Arzt kann Ihnen möglicherweise eine Testosteronersatztherapie verschreiben, die die effektivste Methode zur Normalisierung Ihres Spiegels darstellt.

Sie können auch versuchen, Ihr Niveau auf natürliche Weise zu steigern, indem Sie Bauchfett verlieren, Bodybuilding betreiben, genug schlafen oder Testosteron-Booster wie Ashwagandha einnehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein